Startseite

Grenzen
Der heilige Zorn
Gaben und Aufgaben
Meine Arbeitsweise


Kontakt
Impressum
Links
Liebevoll und bestimmt Grenzen setzen.

Grenzen Wahrnehmen

Grenzen Respektieren

Grenzen (Ver-) Setzen


Den GRENZENKURS widme ich dieses Jahr der BERUEHRUNG.
Ein sich üben im absichtslosen, freien, spontanen Berühren, sich befreien von der ritualisierten und so schnell sexualisierten, angst- und erwartungsbesetzten, verspannten Berührung! Ein Beitrag zu einem freien, heilsameren Kommunizieren im Alltag!

Ich nehme meine Grenzen wahr. Meine Grenzen wahrnehmen, heisst meine Form wahrnehmen. Erst durch das wahrnehmen und annehmen meiner Grenzen kann ich sie auch bewahren, verteidigen , ausweiten, enger setzen.

Die eigenen Grenzen suchen, finden, wahrnehmen, erspüren, zeigen und mitteilen, jeden Tag, jeden Moment in jeder Situation neu heisst wach sein, heisst da sein, heisst im Hier und Jetzt sein, heisst bei sich zu hause sein.

Wir nehmen Grenzen dann ganz bewusst wahr, wenn sie überschritten, missachtet oder verletzt werden. Wir nehmen sie auch ganz bewusst wahr, wenn sie zu eng gesteckt sind und sie uns einengen. Das Gegenteil kann der Fall sein, nämlich dass sie zu weit gesteckt sind und ihre fehlende Sicherheit uns ängstigt. Wenn sie unklar sind, kann das verunsichern. Grenzen sind etwas sehr persönliches, sehr moment- und situationsabhängiges. Wir können nicht davon ausgehen, dass andere Personen um unsere Grenzen wissen und sie in Konsequenz denn auch achten.

Im ersten Teil dieses Kurses schauen und fühlen wir, wie es um unsere Grenzen steht. Wo sie denn eigentlich stehen und wie sie sich bemerkbar machen. Wir nehmen wahr, wie wir selber mit unseren Grenzen umgehen. Wie andere mit unseren Grenzen umgehen und wie wir mit anderen Leuten Grenzen umgehen. Wir gehen dabei vom persönlichen Wert unserer eigenen Erfahrung aus.

Im zweiten Teil arbeiten wir mit diesem gefundenen Wissen weiter, definieren wir, welche Grenzen wir besser bewahren wollen, welche ausweiten, welche eingrenzen. Wir beschäftigen uns mit der Frage wie wir dies am besten tun, suchen nach individuell angepassten Lösungen, die wir in der Dynamik des Alltags auch einsetzen können.

Der nächste Schritt ist üben. Üben im geschützten Raum an konkreten, eigenen Beispielen.

 

KURSDATEN
Ein Wochenende
Bitte melden sie ihr Interesse unter an (Kontakt oder Tel.)

KURSZEITEN
3 Stunden: 14:00 - 17.00 Uhr

KURSORT
München